RSS

Basketball-Bundesliga, 11. Spieltag

Ulm bleibt souverän, Jena klettert nach oben

BBL-Vizemeister Ulm ist auch im elften Saisonspiel ungeschlagen geblieben. Im Tabellenkeller landete Aufsteiger Jena einen wichtigen Sieg - während Frankfurt erneut leer ausging.

Ulm gewann am Sonntag (27.11.16) sein Heimspiel gegen die Basketball Löwen Braunschweig mit 77:65 und feierten damit im elften Spiel den elften Sieg. Bester Werfer bei den Ulmern, die auf Nationalspieler Per Günther verzichten mussten, war Raymar Morgan mit 21 Punkten.

ALBA gewinnt in Gießen

Im Kampf um die Playoff-Plätze kam ALBA Berlin zu einem wichtigen Auswärtssieg bei den Gießen 46ers. Die Berliner setzten sich in einer lange ausgeglichenen Partie mit 80:69 durch. Bester ALBA-Schütze war Elmedin Kikanovic mit 26 Zählern.

Frankfurt verliert auch mit Herbert

Die Skyliners Frankfurt setzten derweil ihre Talfahrt auch nach der Rückkehr von Trainer Gordon Herbert fort. Die Hessen verloren daheim gegen die Baskets Oldenburg mit 77:80 (46:43) und kassierten damit ihre siebte Liga-Niederlage in Serie. Herbert hatte seinen Job Anfang der Woche nach einer Rückenoperation wieder aufgenommen und das Team am Mittwoch in der Champions League zu einem Sieg gegen Thessaloniki geführt. In der Bundesliga gab es aber den nächsten Rückschlag. Bester Werfer bei den Skyliners war Ekene Ibekwe mit 18 Punkten. Bei Oldenburg, das in der Tabelle drei Plätze gutmachte und jetzt auf Platz sechs liegt, kam Brian Qvale auf 20 Zähler.

Big Point für Jena

Aufsteiger Science City Jena feierte im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg. Jena gewann das Duell gegen Würzburg mit 84:75 (39:31) und zog in der Tabelle mit dem vierten Saisonsieg am fränkischen Rivalen vorbei. Julius Jenkins (25) und Marcos Knight (22) waren die besten Schützen beim Sieger.

Thompson treffsicher

Die Baskets Bonn verteidigten Tabellenplatz fünf mit einem 98:93 (55:45)-Sieg gegen die Eisbären Bremerhaven. Bonn hatte vor 4.900 Zuschauern in Ryan Thompson mit 27 Punkten seinen erfolgreichsten Werfer. Bei Bremerhaven kam Harper Kamp auf 17 Zähler.

Phoenix Hagen : FC Bayern München 77: 97
SC RASTA Vechta : Tigers Tübingen 76:82
medi Bayreuth : MHP RIESEN Ludwigsburg 87:70
Skyliners Frankfurt : EWE Baskets Oldenburg 77:80
Science City Jena : s.Oliver Baskets 84:75
Gießen 46ers : ALBA Berlin 69: 80
Telekom Baskets Bonn : Eisbären Bremerhaven 98: 93
ratiopharm Ulm : Basketball Löwen Braunschweig 77: 65

Bundesliga Damen 10. Spieltag
Sonntag 27.11.2016
TV Saarlouis : ChemCats Chemnitz 65: 49
AVIDES Hurricanes : RS Keltern 61:75
Herner TC : TK Hannover 82: 73
TH Wohnbau Angels : USC Freiburg 77: 66
TSV Wasserburg : BC Pharmaserv Marburg 64: 48
SV Halle gegen: TuS Bad Aibling 65:59

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: