RSS

Euroleague

FC Bayern verliert deutlich gegen Partizan Belgrad

Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague hat Basketball-Bundesligist Bayern München einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Bei der Niederlage gegen den serbischen Meister Partizan Belgrad fand das Team von Trainer Svetislav Pesic nie einen Rhythmus.

Bittere Niederlage für die Mannschaft um Erfolgscoach Svetislav Pesic: Basketball-Bundesligist Bayern München hat im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague gegen den serbischen Serienmeister Partizan Belgrad eine deutliche 55:70 (28:44)-Niederlage erlitten. Bester Werfer bei den Münchnern war in Abwesenheit von Shooting Guard Bryce Taylor der Bosnier Nihad Djedovic mit zwölf Zählern, bei den Gastgebern kamen Sasha Pavlovic und Tarence Kinsey auf jeweils 21 Punkte.

Die Münchner erwischten vor 11.550 Zuschauern einen schwachen Start und lagen nach einer Vielzahl von Fehlwürfen bereits in der achten Minute 5:17 zurück. Der Rückstand blieb auch im weiteren Spielverlauf immer zweistellig, besonders im Angriff fand der Bundesliga-Tabellenführer nie seinen Rhythmus. Nach vier Siegen und fünf Niederlagen hat der Bundesliga-Spitzenreiter aber weiter Chancen auf den Viertelfinaleinzug.

Für Belgrad war es im neunten Spiel erst der zweite Erfolg in der Top-16-Runde. Bereits am Sonntag steht für die Münchner die nächste Aufgabe in der heimischen Liga an, dann gastiert der Club in Trier. In der nächsten Woche wartet in der Euroleague dann die schwere Heimaufgabe gegen Real Madrid.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: