RSS

Sieg im Aufstiegsspiel - 1. Herren gelingt sportlicher Aufstieg in die 2. Regionalliga!

TSV Barsinghausen 68:63 TK Hannover (14:6;20:16;14:14;20:27)

Am Samstagabend war es soweit, das letzte Saisonspiel und gleichzeitig das Endspiel um Platz 2 in der Oberliga stand für die 1. Herren beim TK Hannover auf dem Programm.

Ohne Topscorer Emmanuel Bocandé (Urlaub) sowie die weiterhin verletzten Spieler Lars Hecht, Tim Rokohl und Carlo Getferdt trat das Team mit einem 9 Mann Kader an. Zudem landete Aufbauspieler David Bocandé erst wenige Stunden vor Spielbeginn wieder in Deutschland, schaffte es aber rechtzeitig in die Halle. Auch bei den Hausherren fehlten wichtige Spieler, sodass beide Teams nicht in Bestbesetzung in diesem Aufstiegsspiel antreten konnten.

Die Halle der Herschelschule war kurz vor dem Tip-Off mit über 100 Zuschauern nahezu komplett gefüllt, davon waren knapp 60 Fans aus Barsinghausen angereist, um das Team in diesem wichtigen Spiel lautstark zu unterstützen.

In den ersten Minuten konnte man beiden Teams die Nervosität deutlich ansehen, wenige Punkte und etliche Turnover auf beiden Seiten waren die Folge. Dann jedoch fingen sich die TSV-Herren und konnten sich vor der lautstarken Zuschauer-Kulisse mit 14:6 nach den ersten 10 Minuten absetzen. Die Zonenverteidigung der Gäste stand hervorragend und in der Offensive war Center Timo Raum mit 10 Punkten kaum zu stoppen.

Zu Beginn des zweiten Viertels traf Sascha Schulz direkt zwei seiner insgesamt drei Dreipunktewürfe, die Führung wurde erstmals auf über 10 Punkte ausgebaut. Die Trefferquoten waren nun bei beiden Teams deutlich besser als noch im ersten Viertel. Dennoch funktionierte die Defensive der Barsinghäuser weiter gut, Oleg Burhanau und David Bocandé verzeichneten zahlreiche Ballgewinne und hatten immer wieder Hände in den Passwegen vom TKH. Dieser nutzte nun seine Größenvorteile unter dem Korb etwas besser aus, trotzdem ging das TSV-Team mit einer 48:36 Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel verlief komplett ausgeglichen, die Intensität nahm weiter zu, beide Teams schenken sich nichts, das Spiel war von Defense und Kampf geprägt und mit einer 12 Punkte Führung ging es in das Schlussviertel. Vor dem letzten Viertel schworen Thomas und sein Co-Trainer Kevin Sirowi das Team noch einmal ein, alles zu geben und in der Offensive nun geduldig zu spielen, da die Zeit gegen den TKH lief, die das Spiel mit 11 Punkten Vorsprung gewinnen mussten, um den direkten Vergleich noch für sich zu entscheiden und so Platz 2 erreichen zu können.

Im letzten Viertel verkürzte der TKH durch erfolgreiche Würfe aus der Distanz zwar den Rückstand noch einmal, doch die Barsinghäuser, angetrieben von den lautstarken Fans, spielten ihre Angriffe ruhig und konzentriert aus. Spielertrainer Timo Thomas übernahm offensiv nun Verantwortung, traf selbst oder spielte gute Pässe auf seine Mitspieler. Gleichzeitig zeigte sich das junge Barsinghäuser Team mit 9 von 10 Treffern von der Freiwurflinie im Schlussviertel äußert nervenstark und brachte den Sieg am Ende mit 68:63 sicher über die Zeit.

Damit sichert sich das Team Platz 2 in der Oberliga und den damit verbundenen sportlichen Aufstieg in die 2. Regionalliga!

Das Team schafft damit als Aufsteiger aus der Bezirksoberliga den direkten Durchmarsch nach einer fantastischen Saison mit lediglich 3 Niederlagen, 2 davon gegen den Erstplazierten SG Braunschweig.

Eine Wahnsinnsleistung vom Team, das im Anschluss an das Spiel noch mit den mitgereisten Fans in der Halle ein wenig feierte. Ein Großteil der Basketballsparte, aber auch etliche Fußballer des TSV Barsinghausen hatten das Team zuvor lautstark angefeuert und immer wieder angetrieben, ein großes Dankeschön dafür an alle !

Coach Timo Thomas nach dem Spiel: "Ganz ganz großen Respekt an mein Team für diese Leistung und eine wirklich unglaublich starke Saison. Jetzt müssen wir das ganze erstmal sacken lassen und genießen und uns dann in den nächsten Wochen zusammensetzen und besprechen, wie es nun weitergehen wird."

Teamsprecher Yannick Schneider: "Das war heute von der Stimmung her ein Heimspiel und der Wahnsinn. Eine unglaubliche Atmosphäre, die das Team immer wieder nach vorne gepeitscht hat. Das Spiel heute war sehr defense-lastig und mit hoher Intensität, wir haben dennoch einen kühlen Kopf bewahrt und den Sieg am Ende souverän über die Bühne gebracht. Ein großes Dankeschön an unsere super Fans."

Es spielten: (Punkte - getroffene 3er - Freiwürfe)

Timo Raum (21 - 7/10)
Sascha Schulz (15 - 3x3er)
David Bocandé (14 - 6/6)
Timo Thomas (11 - 2x3er - 3/4)
Oleg Burhanau (5 - 1/2)
Yannick Schneider (2)
Maxi Sehm (0)
Robert Ehlers (0)
Timon Gerken (0)

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: