RSS

EuroLeague

Bamberg muss nach Niederlage in Athen zittern

Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat in der EuroLeague im Kampf um den Viertelfinaleinzug einen weiteren Rückschlag erlitten.

Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat in der EuroLeague im Kampf um den Viertelfinaleinzug einen weiteren Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri verlor bei Panathinaikos Athen 72:81 (41:42). Mit nur acht Siegen bei jetzt 14 Niederlagen rücken die Play-offs in immer weitere Ferne.

Vor 7900 Zuschauern in Griechenland machte Bamberg im zweiten Viertel zwar aus einem 19:30-Rückstand eine 35:32-Führung, musste die Gastgeber anschließend aber ziehen lassen. Bester Werfer der Bamberger, die schon das Hinspiel verloren hatten (83:84), war Nationalspieler Daniel Theis mit 18 Punkten. Beim 34-maligen griechischen Meister kam Chris Singleton auf 17 Zähler.

Im vierten Spiel in Athen kassierte der Tabellen-Zweite der Bundesliga somit die vierte Niederlage. Nächster Gegner ist am 24. Februar der direkte Konkurrent Zalgiris Kaunas aus Litauen.

NBA, Donnerstag, 09. Februar

Charlotte Hornets - Houston Rockets 95:107
Triple-Double? Nein. James Harden sammelte beim souveränen Auswärtssieg in Charlotte 30 Punkte, elf Rebounds, jedoch nur acht Assists.

Orlando Magic - Philadelphia 76ers 111:112
Der Kroate Dario Saric (24 Punkte) war bester Korbjäger der Gäste, die das Kellerduell im Osten durch einen Jumper von T.J. McConnell fünf Sekunden vor Schluss gewannen. "The Process" Joel Embiid fehlte im siebten Spiel in Folge wegen seiner Knieprobleme. Orlando (Evan Fournier, 24 Punkte) führte mit bis zu 15 Punkten Vorsprung. Es war der 100. Sieg für die Sixers - über die vergangenen fünf Spielzeiten hinweg gesehen ... (100:363).

Oklahoma City Thunder - Cleveland Cavaliers 118:109
16. Saisonniederlage für den Meister und Ost-Primus! Russell Westbrook war mit seinem 26. Triple-Double der laufenden Saison wieder einmal tragende Säule bei OKC. Der Guard 29/12/11. Kyrie Irving war Protagonist bei den Cavs (28), LeBron James blieb bei 18 Punkten stecken, Kevin Love holte ein Double-Double (15/12).

Dallas Mavericks - Utah Jazz 112:105
Seth Curry (16), Wesley Matthews (15) und Devin Harris (13, die ersten vier Zähler der Verlängerung gingen auf sein Konto) punkteten ebenfalls ordentlich bei den Mavs. Der neue Point Guard Yogi Ferrell kam auf neun Zähler, vier Rebounds, fünf Assists und vier Steals.

Portland Trail Blazers - Boston Celtics 111:120
34 Punkte von Isaiah Thomas und 18 von Marcus Smart führten Boston zum Sieg im Westen. Für die Pfadfinder kamen Damian Lillard auf 28, Al-Farouq Aminu auf 26 und C.J. McCollum auf 20 Punkte.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: