RSS

NBA

Denver gewinnt NBA-Gastspiel in London deutlich
Die Denver Nuggets haben beim NBA-Gastspiel in London die Siegesserie der Indiana Pacers eindrucksvoll beendet.

Die Denver Nuggets haben beim Gastspiel der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in London die Siegesserie der Indiana Pacers eindrucksvoll beendet. Angeführt vom Serben Nikola Jokic (22 Punkte) behielten die Nuggets in der O2 Arena mit 140:112 klar die Oberhand. Die Pacers hatten zuvor fünfmal in Folge gewonnen, Denver fünfmal verloren.

Zu den Zuschauern in der englischen Metropole gehörte unter anderem Fußball-Weltmeister Mesut ÖzilGehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! vom FC Arsenal. Die Partie war bereits das siebte reguläre Saisonspiel der NBA in London seit der Premiere im März 2011, zum siebten Mal war die Arena ausverkauft.

In der Nacht auf Freitag steht im Rahmen der „Global Games“ zudem eine Begegnung in Mexiko City auf dem Programm, wo die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki auf die Phoenix Suns treffen.

„London war immer ein außergewöhnlicher Gastgeber“, hatte NBA-Boss Adam Silver schon vor der Begegnung gesagt: „Wir haben für unsere Spieler ein paar Tage eingebaut, damit sie die Stadt erkunden können. Viele haben ihre Familien mitgebracht, obwohl sie mitten in einer anstrengenden Saison stecken und dies für beide Teams ein sehr wichtiges Spiel ist.“

Donnerstag, 12. Januar

Denver Nuggets - Indiana Pacers 140:112
Beim Gastspiel in London verzichteten vor allem die Pacers auf energische Defensivarbeit. Nikola Jokic (22/10) und Wilson Chandler (21/8) gingen für die Nuggets voran. C.J. Miles kam auf der Gegenseite bei sechs Dreiern auf 20 Zähler.

Brooklyn Nets - New Orleans Pelicans 95:104
Tyreke Evans (29) und Terrence Jones (24/12) sorgten für den Auswärtssieg der Pelikane, die auf ihren an der Hüfte verletzten Superstar Anthony Davis verzichten mussten. New Orleans entschied das Spiel mit einem finalen 13:1-Run. Brooklyn (8:30) bleibt nach acht Niederlagen in Folge schlechtestes Team der NBA.

New York Knicks - Chicago Bulls 104:89
Carmelo Anthony (23/9/6) war der Sieggarant für die Knicks. Derrick Rose (17) und Joakim Noah (12/15) trumpften gegen ihre alten Kameraden ebenfalls auf.


San Antonio Spurs - Los Angeles Lakers 134:94
Pau Gasol (22) traf beim Kantersieg der Texaner alle neun Würfe! Kawhi Leonard kam auf 31 Zähler, Julius Randle auf der Gegenseite auf 22.

Phoenix Suns - Dallas Mavericks 108:113
Booker verwandelte bei seiner Gala sechs von sieben Dreier und insgesamt 14 von 20 Würfen. Ex-Dallas-Meisterspieler Tyson Chandler räumte am Brett ordentlich ab: 19 Rebounds bei 14 Punkten.

Golden State Warriors - Detroit Pistons 127:107
Kevin Durant war bester Punktesammler der Warriors (25). Stephen Curry (24) brachte nur drei seiner neun Dreier unter und leistete sich acht Ballverluste. Klay Thompson (23) sammelte vier Dreier. Draymond Green traf keinen einzigen Wurf aus dem Feld (0/4), verteilte jedoch 13 Assists.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: