RSS

NBA

Mittwoch, 11. Januar

Philadelphia 76ers - New York Knicks 98:97
T.J. McConnell ließ die Sixers mit seinem Sprungwurf von der Grundlinie bei endender Spielzeit frenetisch jubeln. Die Knicks hatten noch 2:29 Minuten vor Schluss mit zehn Punkten Vorsprung geführt. Joel "The Process" Embiid (21/14) trieb "Philly" jedoch unermüdlich an und ermöglichte den Buzzerbeater in der Schlusssekunde. Mit dem vierten Sieg in den letzten fünf Partien nährten die Sixers ihre vagen Play-off-Hoffnungen.

Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 103:95
Die Thunder liegen bei 15:3 Siegen, wenn Westbrook ein Triple-Double schafft. Dabei war seine Leistung keineswegs fehlerfrei. Der Superstar traf nur sechs seiner 19 Würfe und verschoss alle sieben Dreier. Insgesamt erreichte er sein 55. Triple-Double in seiner Laufbahn. Für die Grizzlies kam Mike Conley auf 22 Zähler.

Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 119:105
Beim 13. Saisonsieg der T-Wolves ragte abermals Andrew Wiggins mit 28 Punkten heraus. Karl-Anthony Towns (23/18) und Shabazz Muhammad (20) überzeugten ebenfalls.

Boston Celtics - Washington Wizards 117:108
Hier ging es richtig zur Sache - auch nach dem Spiel noch: Nach der Begegnung kam es noch auf dem Spielfeld zu Handgreiflichkeiten zwischen Spielern beider Teams. Jae Crowder und John Wall hatten sich anfänglich einen heißen Disput geliefert. Laut "ESPN" wurden zur Sicherheit fünf Polizisten aus Boston zwischen die Kabinen der Wizards und Celtics postiert. Matchwinner war Celtics-All-Star Isaiah Thomas, der 20 seiner 38 Punkte in Q4 aufs Konto schaufelte.

Los Angeles Clippers - Orlando Magic 105:96
Der Underdog hielt lange gut mit, doch am Ende blieb es dabei: Die Clippers sind 2017 weiterhin ungeschlagen (5:0). J.J. Redick war mit 22 Punkten bester Schütze der Kalifornier, auf der Gegenseite spielte Aaron Gordon (28) stark auf. DeAndre Jordan holte sich 20 Rebounds für "Lob City".

Portland Trail Blazers - Cleveland Cavaliers 102:86
C.J. McCollum mit 27 Punkten und Bankspieler Allen Crabbe (24) waren die Matchwinner der Hausherren. LeBron James überholte in der Assist-Bestenliste Tim Hardaway und ist nun 15. mit 7.095 Vorlagen.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: