RSS

Der Traum lebt weiter.

Da hatte man den Mund wohl zu voll genommen. Vom eingeplanten Aufstieg war in der Presse die Rede, doch die Niederlage gegen den VfL Stade am vergangenen Samstag lieferte den Neidern ordentlich Futter. Ob das die Meisterschaftsträume zu Nichte macht? Abwarten und Herri trinken...

Nach einem 14:2 in den ersten fünf Spielminuten glaubte man bereits auf der sicheren Seite zu sein. Ein disziplinierter Spielstil und Treffsicherheit von außen sorgten für staunende Augen auf der Tribüne. Die Gäste aus dem fernen Norden fanden kein Mittel, ihre Spielmacher der letzten siegreichen Partien in Szene zu setzten. Ein 22:10 wurde nach dem ersten Abschnitt verbucht. Und auch der zweite ging mit 36:29 trotz ausgefoultem Leo Öhlmann auch noch in Ordnung.

Die Halbzeitpause tat scheinbar nur den Herausforderern gut, die sich von nun an immer weiter in die Partie kämpften. Rückendeckung gab’s durch die neue Blockregeländerung, welche scheinbar noch nicht an das Rudel herangetragen wurde. Ab dieser Saison wird nämlich jeder gestellte Pick gründlich unter die Lupe genommen. Daraus resultierten zahlreiche Ballgewinne für Stade und der Verlust des Spielrhythmus auf Korbjägerseite. Zudem setzte Bigman Brunell Tutonda verletzungsbedingt aus, der bis hierher eine makellose Vorstellung ablieferte.

Ein offener Schlagabtausch in den letzten Minuten forderte starke Nerven vom Ihmebunkerpublikum und am Ende auch ein wenig Frustrationstoleranz (Endstand 67:72). Leider konnte man in der ersten Partie der Saison nicht mit einem Heimsieg aufwarten, doch die Hoffnung auf das Mitmischen unter den ersten Tabellenrängen bleibt am Leben.

Diesen Samstag trifft man in Bitterfeld auf das Farmteam BSW Sixers, die ebenfalls als Kandidat für die Meisterschaft gehandelt werden. Am Samstag, dem 12.11. geht es vor heimischer Kulisse dann gegen die Rendsburg Twisters weiter.

Bleibt auf Frequenz!

Ausbeute: Kakad 17, Tutonda 14, Zents 10, Dimitrov 7, Simonis 7, Langley 6, Deeke 3, Topalovic 2, Öhlmann 1, Russell

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: