RSS

Rollstuhl-Basketball: Furioser Auftakt der deutschen Basketball-Frauen

Die deutschen Rollstuhl-Damen sind mit einem Kantersieg ins Paralympics-Turnier gestartet. Gastgeber Brasilien hatte beim 32:77 keine Chance gegen den Sieger von London 2012.

Das deutsche Team legte furios los in der gut gefüllten Olympic Indoor Arena und überrumpelte die Brasilianerinnen von der ersten Minute an. Das Team von Trainer Holger Glinicki dominierte mit präszisen Korbabschlüssen und konzentrierter Deckungsarbeit. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 23:2 für Deutschland. Die Quote der Brasilianerinnen, die am Vortag noch Argentinien mit 85:19 in die Schranken verwiesen hatte, lag dagegen anfangs bei unter zehn Prozent - ein unterirdischer Wert.

Wurfquote 62:24 - Miller beste Werferin

Bis zur Halbzeit schraubte das Team Germany den Vorsprung auf 45:13. Die Deutschen hatten eine Wurfquote von 70 Prozent. Vor allem Kapitän Marina Mohnen von den Mainhattan Skywheelers überzeugte mit 15 Punkten in den ersten beiden Vierteln. Immer wieder glänzte sie im Zusammenspiel vor allem mit Gesche Schünemann von den BG Baskets Hamburg.

In der zweiten Halbzeit nahmen die deutschen Frauen dann etwas das Tempo heraus, die Wurfwuote lag bei der Schlussirene nur noch bei 62 Prozent. Die Brasilianierinen konnten ihre Quote dagegen auf 24 Prozent steigern. Dennoch war der Erfolg der Deutschen stets ungefährdet. Beste Werferin war Mareike Miller, die in den USA in Milwaukee spielt, mit 22 Punkten. Bei den Gastgeberinnen war Vileide Almeida mit sieben Punkten am erfolgreichsten.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: