RSS

TSV Neustadt Shooters vs. Hagen Huskies (90:59)


1.Viertel: 27:8
Halbzeit: 48:20
3.Viertel: 70:39

Verbesserte Defensive bringt den Erfolg!

An Halloween empfingen die Neustädter Regionalliga Basketballer die bis dahin sieglosen Hagen Huskies. Beide Teams konnten mit vollem Kader auflaufen, die Kulisse von 158 Zuschauern hoffte auf ein tempo- und siegreiches Spiel ihrer Shooters. Coach Miroslav Vorkapic schenkte Grevesmühl, Sheard, Insinger, Williams und Birkenhagen sein Vertrauen und schickte sie als Starting Five aufs Parkett.

Den Sprungball holten sich die Gastgeber, die ersten Punkte fielen aber erst in der 2.Minute durch einen Dunk von Center Insinger. Vorgabe war es, den Gegner nach Korberfolg sofort Ganzfeld zu verteidigen. Der Druck auf die Gäste war damit gegeben und zeigte Erfolg. Diese kamen damit nämlich nicht zurecht, was sich an vielen überhasteten Korbversuchen bemerkbar machte, die das Spiel der Huskies prägten. Dank Insinger (6 Punkte) und Grevesmühl (7 Punkte) setzten sich die Shooters schon früh auf 17:4 ab. Kurz darauf erzielte Birkenhagen weitere acht Punkte in Serie zur komfortablen 27:8 Viertelführung.

Das 2.Viertel begannen zwar die Gäste mit einem Korberfolg, doch die Shooters spielten in der ersten Halbzeit sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung konsequent weiter und schafften es dadurch, ihren Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf 48:20 auszubauen. Coach Vorkapic gab bereits zu diesem frühen Zeitpunkt allen Spielern ordentlich Spielzeit.

In der Halbzeit scheiterten die beiden Two-Ball Contest Kandidaten mit 9 Punkten an der erforderlichen 20 Punkte Jackpotmarke. Somit gibt es am 21.November, beim Spiel gegen den TK Hannover, die Chance auf einen von Tommys Fahrradhus gesponsorten Jackpot von 100€!

Die hohe Führung sollte nun in der 2.Halbzeit weiter ausgebaut werden, allerdings hatten die Huskies etwas dagegen. Die Shooters zeigten in der Defensive nicht mehr diesen unbedingten Willen, was der Gast sofort ausnutzte und es im 3.Viertel schaffte, fast genauso viele Punkte (19) zu erzielen, wie in der gesamten 1.Halbzeit. Dennoch konnte es Hagen nicht verhindern, dass auch die Gastgeber weiter munter punkteten und das Viertel erneut knapp für sich entschieden. Es stand 70:39 nach 30 Minuten für die Shooters.

Zu Beginn des letzten Viertels mussten die Shooters Fans knapp vier Minuten auf den ersten Korb der Gastgeber warten, bevor Grevesmühl mit einem weiteren Dreier die Schlussoffensive eröffnete. Die Huskies ließen sich trotz allem die komplette Spielzeit nicht hängen und schafften es sogar, das letzte Viertel ausgeglichen zu gestalten. Am Ende stand aber ein deutlicher 90:59 Sieg der Shooters auf der Anzeigetafel. Tim Insinger glänzte mit einem Double Double (14 Punkte / 10 Rebounds / 4 Blocks), ebenso auffällig waren an diesem Abend auch die beiden Dreierschützen Sven Grevesmühl und Michael Birkenhagen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit genau das umgesetzt, was der Coach von uns gefordert hat: frühe und aggressive Defensive. Dazu hatten wir in der Offensive immer wieder die Möglichkeit entweder unter dem Korb über die starken Center oder von außen zu punkten. Alle Spieler haben viele Spielanteile bekommen und konnten sich auszeichnen. Weiter geht es am kommenden Samstag in Wolfenbüttel, dort müssen wir genauso auftreten, dann sollten wir die Punkte mitnehmen können, um weiter oben dran zu bleiben. Dank des Sieges des VFL Hameln über die TSG Westerstede ist in der Tabelle wieder alles etwas enger zusammengerückt“, so Teammanager Jan Gebauer.

Spieler / Punkte / Dreier/ Freiwürfe

Michael Ani 11 - 1/2
Michael Birkenhagen 18 5 1/2
Mourad Chami - - -
Mathieu Collignon 2 - -
Jan Gebauer 1 - 1/2
Tim Benkelberg 8 - -
Lennart Holsten 4 - -
Sven Grevesmühl 20 4 -
Boris Vorkapic - - -
Solomon Sheard 10 - 4/6
Tim Insinger 14 1 5/6
Deane Williams 2 - 2/2

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: