RSS

Euroleague

Bamberg ohne Probleme gegen Malaga

Die Brose Baskets Bamberg haben in der Euroleague die einzig in dieser Saison unbesiegte Mannschaft deklassiert und einen großen Schritt in Richtung nächster Runde gemacht.


Die Franken gewannen am Freitag gegen das spanische Spitzenteam Unicaja Malaga mit 73:53 (40:29). Beste Werfer beim deutschen Meister, bei dem Neuzugang Leon Radosevic ein starkes Debüt gab, waren Brad Wanamaker (13 Punkte) und Janis Strelnieks (14).

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel, in dem die Gäste dank dreier Ballgewinne führten, kamen die Bamberger im zweiten Viertel besser ins Spiel. Geschäftsführer Rolf Beyer hatte zunächst ein "Déjà-vu" und dachte an das 71:76 im Hinspiel, doch dann startete das Team von Trainer Andrea Trinchieri durch. Von 18:22 zog es dank einer ausgeglichenen Teamleistung auf 37:25 davon.

Die Franken zeigten mit der Führung im Rücken einen abgeklärten Auftritt und eine herausragende Defensivleistung gegen abschlussschwache Gäste. Nach einem 20:8 im dritten Viertel war die Partie vor 6.800 Zuschauern entschieden.

Der in dieser Woche von Besiktas Istanbul verpflichtete Kroate Radosevic bot nach nur wenigen Tagen im Team eine gute Vorstellung und steuerte acht Punkte bei. Die besten vier von sechs Teams der Vorrunde qualifizieren sich für die zweite Gruppenphase.


Unter den Augen der Kollegen aus der Fußballabteilung haben die Basketballer des FC Bayern in der Euroleague die nächste Heimpleite kassiert. Reichts für die zweite Gruppenphase?

 Gegen den Titel-Mitfavoriten Fenerbahce Istanbul unterlagen die Münchner am Donnerstag wegen einer völlig verpatzten Anfangsphase mit 67:84 (30:50). Im Klassement der Vorrundengruppe A verlor der deutsche Vizemeister den Anschluss an die Spitzenteams um Tabellenführer Istanbul und Chimki Moskau und läuft Gefahr, in den nächsten Wochen komplett abgehängt zu werden. Als Zuschauer im Audi Dome die Stars aus der Fußballabteilung Sebastian Rode, Joshua Kimmich, Javier Martinez und David Alaba.

Diese sahen eine von Unsicherheiten und Fehlern geprägten Partie der Bayern war Nihad Djedovic mit 16 Punkten noch der erfolgreichste Werfer. Bei Fenerbahce ragten Bobby Dixon mit 25 Zählern - 16 davon im famosen ersten Viertel erzielt - und Luigi Datome mit 17 Punkten heraus. Nach den jüngsten Enttäuschungen in Euroleague und Bundesliga wollten die Münchner gegen den Favoriten vom Bosporus mit Leidenschaft die Wende erzwingen.

Dann aber schenkten die Bayern schon nach wenigen Minuten die Partie her, die im ersten Viertel quasi entschieden war. Zum Akteur des Abends avancierte Dixon, der allein in den ersten zehn Minuten mit vier Dreiern und zwei Zwei-Punkte-Würfen brillierte.


Skyliners setzen Siegeszug fort - Ulm verliert

Basketball-Bundesligist Fraport Skyliners Frankfurt ist im Eurocup weiter nicht zu stoppen. Ratiopharm Ulm hingegen verpasste durch die dritte Niederlage einen vorentscheidenden Schritt in Richtung zweiter Gruppenphase.

Zum Rückrunden-Auftakt der Gruppe G setzten sich die Frankfurter beim noch sieglosen ZZ Leiden aus den Niederlanden mit 76:51 (41:23) durch. Konstantin Klein und John Little waren beim neunten wettbewerbübergreifenden Sieg mit jeweils 14 Punkten die besten Werfer der Skyliners. Bereits das Hinspiel hatten die Frankfurter mit 63:58 gewonnen.

Die Ulmer verloren bei Reyer Venedig in Italien mit 78:90 (41:46). Bester Spieler der Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath war der US-Amerikaner Raymar Morgan, der starke 21 Punkte auflegte. Durch die insgesamt dritte Pleite im Europapokal verpassten es die drittplatzierten Ulmer sich von den nun punktgleichen Italienern abzusetzen. Die ersten vier Mannschaften der Sechsergruppe schaffen den Sprung in die nächste Runde.

Erst im letzten Viertel der Partie konnte sich Venedig entscheidend absetzen. Den extrem schwach in die Bundesliga gestarteten Ulmern war die Verunsicherung phasenweise stark anzumerken. Neben Morgan war DeAndre Kane mit zehn.

Oldenburg siegt im deutschen Prestige-Duell

Die Basketballer der EWE Baskets Oldenburg haben das deutsche Eurocup-Duell gegen die Telekom Baskets Bonn gewonnen.

Die Niedersachsen besiegten den Bundesliga-Konkurrenten am Mittwoch vor gut 2000 Zuschauern mit 77:70 (39:34). Mit dem dritten Sieg in Serie überholten die Oldenburger in der Tabelle der Gruppe A die Baskets aus Bonn, die mit zwei Erfolgen und vier Niederlagen nun um den Einzug in die Zwischenrunde bangen müssen. Die Gastgeber hatten in Chris Kramer (14 Punkte) und Brian Qvale (14) ihre besten Schützen. Bei den Bonnern war Aaron White (15) erfolgreichster Werfer.

Zweite Saisonniederlage: Alba verliert im Eurocup erneut gegen Ludwigsburg

Die Basketballer von Alba Berlin haben auf internationalem Parkett die zweite Pflichtspielniederlage der Saison kassiert.

In der Bundesliga ungeschlagen an der Spitze, im Eurocup von den MHP Riesen LudwigsburgGehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! erneut geschlagen: Die Basketballer von Alba Berlin haben auf internationalem Parkett die zweite Pflichtspielniederlage der Saison kassiert. Gegen Ludwigsburg ging das Team von Trainer Sasa Obradovic am 6. Spieltag der Gruppenphase 79:90 (29:54) unter. Bereits das Hinspiel hatte Alba 60:79 verloren.

Vor allem in der ersten Halbzeit knüpfte Berlin nicht an die berauschende Leistung vom Sonntag gegen Vizemeister Bayern München (90:74) an. Der Bundesligazweite Ludwigsburg glänzte mit Treffsicherheit in der Offensive. Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich erst nach der Pause. Alba drehte auf, doch auch ein starkes Schlussviertel (28:15) half den Gastgebern nicht mehr.

Bester Werfer auf Seiten der Berliner waren Dragan Milosavljevic und Elmedin Kikanovic, bei Ludwigsburg überzeugte Brad Loesing (alle 18 Punkte). In Gruppe B liegt Berlin mit vier Siegen und zwei Niederlagen gleichauf mit Ludwigsburg (drei Siege, drei Niederlagen). Am 25. November spielt Alba bei Reggio Emilia in Italien. Ludwigsburg trifft einen Tag zuvor auf Gran Canaria Las Palmas.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: