RSS

TSV Neustadt Shooters vs. TuS SWAP Red Devils Bramsche (87:104)

1.Viertel: 17:27
Halbzeit: 43:48
3.Viertel: 65:75

Shooters verbessert, doch Bramsche siegt im Topspiel!

Das Spitzenspiel fand an diesem Wochenende in Neustadt statt, beide Teams konnten mit zwölf Spielern antreten. Bedingt durch den Ausfall von Sven Grevesmühl, schickte Coach Vorkapic vor 135 Fans eine veränderte Starting Five aufs Parkett. Diese bildeten Deane Williams, Michael Birkenhagen, Solomon Sheard, Michael Ani und Tim Insinger.
Den Jump gewann Insinger gegen Kleyböcker, doch den besseren Start in das Spiel erwischten die Gäste. Immer wieder gelang es den Red Devils, die Shooters Defensive auszuspielen und freie Würfe zu kreieren. Das nutzte vor allem Daniel Meyer gnadenlos aus und konnte bereits im 1.Viertel elf Punkte erzielen. Einziger Faktor auf Seiten der Shooters war in dieser Phase Boris Vorkapic, der auch auf zehn Punkte kam und sein Team damit im Spiel hielt. Stand nach zehn Minuten 17:27 für die Gäste.
Mit einem weiteren 0:5 Lauf startete das 2.Viertel und der Rückstand wuchs auf 17:32 an. Die Antwort der Shooters sollte aber folgen, denn innerhalb von fünf Spielminuten holten die Gastgeber dank starker Defensive, tollem Teamplay und dem daraus entstehenden 18:4 Lauf, den Rückstand fast komplett auf. 35:36 nach 17.Minuten. Die Gäste konnten sich aber auf ihre Distanzschützen verlassen und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 43:48 aus.

In der Halbzeit fand der von Tommys Fahrradhus gesponsorte Two-Ball Contest statt. Die beiden männlichen Teilnehmer konnten leider nur 11 Punkte erzielen, so dass es am 31.Oktober schon um einen Jackpot von 75€ geht.

Das 3.Viertel wurde mit einem schönen Dunk von Sheard eröffnet. Die Gäste starteten ebenfalls gut in die zweite Halbzeit und schafften es erneut, eine 13 Punkte Führung nach 23 Minuten herauszuspielen. Wie bereits in der ersten Halbzeit, besannen sich die Shooters auf ihre Stärken und erhöhte den Druck auf die Gegenspieler. Die damit verbundenen Ballgewinne führten zu einfach Punkten im Angriff und einem 17:7 Run. Bei einem Stand von 62:65 erlebten die Zuschauer ein vollkommen offenes Spiel. Doch die Red Devils konnten in der letzten Minute vor dem Viertelende durch den Ligatopscorer Harvey allerdings ihren Vorsprung erneut auf 65:75 ausbauen.
Bis zur 36.Minute gelang es beiden Seiten kontinuierlich zu punkten. Die Shooters hofften beim Stand von 76:83 immer noch auf die Wende. Der Red Devils Kapitän B.Fährrolfes übernahm in dieser heißen Phase aber Verantwortung und erzielte neben einem Dreier auch 6/6 Freiwürfe. Damit führte er sein Team endgültig zum Auswärtssieg. Das sehr ansehnliche Spiel, welches mit vielen Highlights gespickt war, endete somit 87:104 für die Gäste. Die Shooters haben nun zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger Hagener SV vorzubereiten.

„Wir haben heute wieder über 100 Punkte kassiert, das ist zu viel, um in dieser starken Liga ein Spiel zu gewinnen. Wenn wir das nicht abstellen können, werden wir uns frühzeitig von den oberen Plätzen verabschieden müssen. Unser Auftaktprogramm war auf jeden Fall das schwerste der Liga. Wir stehen jetzt mit einer ausgeglichenen Bilanz da, nun müssen wir in den kommenden Wochen die nötigen Siege holen. Danke an alle Helfer und Zuschauer, die uns wieder so grandios unterstützt haben“, so Teammanager Jan Gebauer.

Spieler / Punkte / Dreier/ Freiwürfe

Michael Ani 15 - 1/3
Michael Birkenhagen 11 1 4/6
Mourad Chami 3 - 1/2
Mathieu Collignon - - -
Jan Gebauer 2 - -
Niko Tsokos 2 - 2/2
Lennart Holsten 6 - -
Antoni Rodriguez Ubach 6 - 4/4
Boris Vorkapic 13 3 2/2
Solomon Sheard 21 - 3/5
Tim Insinger 8 2 -
Deane Williams - - -

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: