RSS

BEKO BBL

Alba kassiert erste Ligapleite nach zehn Siegen

Die Siegesserie von Alba Berlin ist auch in der Basketball-Bundesliga gerissen. Nach zehn Siegen in Folge unterlag der Pokalsieger am 21. Spieltag bei Phoenix Hagen mit 75:81 (30:38). Am Dienstag war bereits die wettbewerbsübergreifende Serie der "Albatrosse" mit einer Niederlage im Eurocup zu Ende gegangen.

Alba bleibt Dritter in der Tabelle hinter Spitzenreiter Bayern München und Meister Brose Baskets Bamberg. Beide Teams sind erst am Sonntag im Einsatz. Die EWE Baskets Oldenburg rückten durch die Berliner Pleite mit einem 95:70 (53:31) gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig wieder näher an die Topmannschaften heran, bleiben aber auf Rang vier.

Schlusslicht medi Bayreuth unterlag bei den MHP Riesen Ludwigsburg mit 61:71 (28:36). Die fünftplatzierten Artland Dragons verloren ihr Gastspiel bei den s.Oliver Baskets Würzburg mit 70:78 (35:36), während die Fraport Skyliners eine 64:66 (36:31)-Heimniederlage gegen den Mitteldeutschen BC kassierten. Rasta Vechta musste beim 83:92 (46:43) gegen TBB Trier bereits die 16. Saisonpleite hinnehmen.

In Hagen verloren die Berliner im zweiten Viertel den Faden, kämpften sich aber im dritten Durchgang wieder heran. Im letzten Viertel drehte Hagen noch einmal richtig auf: Larry Gordon machte allein elf seiner 31 Punkte und führte den Tabellenzehnten zum Sieg. Zweitbester Werfer aufseiten der Gastgeber war David Bell (22). Für Alba, das seit 2010 nicht mehr in Hagen gewonnen hat, erzielte Clifford Hammonds (24) die meisten Punkte.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: