RSS

BEKO BBL :Berlin stellt Klub-Rekord auf

FC Bayern deklassiert Oldenburg

Bayern München hat drei Tage nach der bitteren Euroleague-Niederlage gegen ZSKA Moskau in der Basketball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am 19. Spieltag deklassierte das Team von Trainer Svetislav Pesic die EWE Baskets Oldenburg beim 95:62 (46:29) regelrecht. Pokalsieger ALBA Berlin feierte mit einem 83:73 (41:45) gegen medi Bayreuth einen Vereinsrekord. Die Berliner holten mit dem Erfolg wettbewerbsübergreifend 15 aufeinanderfolgende Siege. Eine derartige Serie ist dem früheren Abonnementmeister zuvor in 23 Jahren nie gelungen.

Berlin festigte mit 30:8 Punkten den dritten Tabellenplatz hinter Bayern (34:4) und Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg (30:6). Die Telekom Baskets Bonn mussten sich in der Verlängerung mit 90:92 (36:43) Top-Four-Gastgeber ratiopharm Ulm geschlagen geben. Bonn (24:14) bleibt Sechster in der Tabelle, Ulm (22:16) ist nach wie vor Siebter. Trent Plaisted traf in der letzten Sekunde der ersten Verlängerung mit einem Nahdistanzwurf und verhalf den Ulmern so zum Sieg.

Sehr viel klarer ging es in München zu. Die Gastgeber hatten die Partie gegen die EWE Baskets von Anfang an im Griff und revanchierten sich mit dem Erfolg für die bittere 72:87-Pleite in Oldenburg vor vier Wochen. Der Liga-Spitzenreiter verdarb den Gästen zudem ein Jubiläum: Für die Baskets war es das 500. Ligaspiel. Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war Deon Thompson mit 21 Punkten, Oldenburgs Julius Jenkins holte 20 Zähler.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: