RSS

United chancenlos gegen RSB Team

-Aliaksandr Halouski mit 49 Punkten-

Ein bitterer Abend für Hannover United am vergangenem Samstag in der Jahn-Arena zu Misburg. Klares Ziel für das Team um Kapitän Michael Möllenbeck war es diesmal keine 100 Punkte zu kassieren. Mission gescheitert! Endstand 54:100. Gegen eine starke Verteidigung und eine durchdachte Offensive konnten sich die Füchse zu keinem Zeitpunkt des Spiels durchsetzen. Vor allem dem Sitzriesen Aliaksandr Halouski war kein Kraut oder Spieler gewachsen. Mit unglaublichen 49 Punkten entschied der Weißrusse die Partie im Alleingang. Auf der Gegenseite war es vor allem Spielertrainer Martin Kluck der im Centerduell mit 22 Punkten dagegen hielt und Topscorer seines Teams wurde.

Kapitän Möllenbeck stellte nach dem Spiel klar: „Wir haben es ihm auch zu leicht gemacht. Es kann nicht sein, dass wir einen so treffsicheren Spieler, der mit seiner Größe sowieso ganz allein da oben rumfuchtelt, diese Freiheiten schenken.“

Somit ist die Strategie von Hannover nicht aufgegangen und man wird in dieser Woche an den Fehlern arbeiten müssen. Denn bereits am kommenden Samstag geht es in das 480 km entfernte Trier. In der ältesten Stadt Deutschlands trifft man mit Dirk Passiwan wohl auf den besten Spieler Deutschlands. Ob Passiwan einen weiteren Meilenstein gegen Hannover setzten kann oder United diesmal die ersten Punkte entführt, zeigt sich am Samstag um 19:30 Uhr. Sporthalle Mäusheckerweg, Mäusheckerweg 1, 54293 Trier-Pfalzel

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: