RSS

Weihnachtszauber im FKG: Kampf um die Playoffs mit TKH und Doro Richter

Viel mehr an Attraktionen geht nicht. Wenn am Sonntag um 16 Uhr die BG 74 Veilchen Ladies auf den TK Hannover treffen, dann ist dies nicht nur das letzte Heimspiel in diesem Jahr. Es gibt zudem unter dem Titel „Weihnachtszauber“ ein buntes Rahmenprogramm für Erwachsene und vor allem die Kinder. Außerdem geht es sportlich bei diesem Niedersachsen-Derby um die Playoff-Plätze. Beide Teams sind mit jeweils fünf Siegen und Niederlagen punktgleich und könnten mit einem Sieg unter die ersten Vier vorrutschen. Und mit Dorothea Richter steht beim TKH eine der herausragenden deutschen Basketballerinnen des letzten Jahrzehnts unter Vertrag.

Dorothea Richter: Dieser Name hat im deutschen Basketball sehr viel Gewicht. Die 30jährige Aufbauspielerin war bereits für diverse Vereine in der 1. Liga aktiv. Mit Wasserburg wurde sie Deutsche Meisterin. Darüber hinaus erzielte sie als Nationalspielerin mehr als 1000 Punkte für das Auswahlteam des Deutschen Basketball-Bundes (DBB). Mit 84 Punkten, 33 Rebounds und 24 Assists ist Richter in nur sechs Partien, die sie für den TKH absolvierte, eine absolute Leistungsträgerin.

Doch damit nicht genug. Hannover ist neben Wolfenbüttel die einzige Mannschaft, die auf drei Amerikanerinnen im Kader setzt. Topscorerin ist Pointguard Rayven Johnson mit 190 Punkten und 95 Rebounds. Auch die Centerinnen Samantha Heck (120 Zähler/68 Rebounds) sowie Whitney Wright (116/56) legen überaus starke Werte auf. Darüber hinaus verfügt der Klub aus der Landeshauptstadt über eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen. Das Durchschnittsalter des Teams liegt rund sieben Jahre über dem der Veilchen Ladies.

Das junge Team von Headcoach Jennifer Kerns wird sich also im Kampf gegen die Routine beweisen müssen. Nele Aha, Birte Bencker, Maike Jörgensen und Lucy Thüring haben in Doro Richter und Rayven Johnson eines der besten Aufbau-Duos der Liga gegen sich. Und Klaudia Grudzien sowie Rickiesha Bryant erwartet im Duell gegen die beiden groß gewachsenen US-Amerikanerinnen des TKH ebenfalls Schwerstarbeit.

Nach dem Auswärtserfolg in Neuss jedenfalls hofft Trainerin Jennifer Kerns auf einen erneuten Erfolg: „Hannover hat eine ganz starke Mannschaft. Ich selbst habe gegen Doro Richter gespielt und weiß, was sie drauf hat. Deshalb müssen wir topfit sein, um dieses Derby zu gewinnen. Aber wir haben ...weiter

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

0 commentaires: